Warning: Declaration of Graphene_Description_Walker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w0105368/wp-content/themes/graphene/includes/theme-menu.php on line 49

Warning: Declaration of Graphene_Walker_Page::start_el(&$output, $page, $depth, $args, $current_page = 0) should be compatible with Walker_Page::start_el(&$output, $page, $depth = 0, $args = Array, $current_page = 0) in /www/htdocs/w0105368/wp-content/themes/graphene/includes/theme-menu.php on line 141
Ultimate Frisbee »

Ultimate Frisbee

Mitte Mai 2015 startete die TSV Auerbach mit einem Ultimate Frisbee Angebot für Jugendliche.

Jeden Mittwoch fliegen nun auf der Trainingswiese im Weiherhausstadion ab 17 Uhr die Frisbeescheiben durch die Lüfte.

Beim Ultimate Frisbee stehen sich zwei Teams mit jeweils sieben Spielern gegenüber. Gespielt wird in der Regel auf einem Feld von der Länge und der halben Breite eines Fußballfeldes.  An den langen Enden des Spielfeldes befinden sich wie beim American Football zwei 18 Meter tiefe Endzonen. Ziel des Spieles ist es, die Scheibe durch Zupassen in der gegnerischen Endzone zu fangen und damit einen Punkt zu erzielen. Wer fängt, bleibt stehen, alle anderen dürfen sich frei bewegen. Die Person in Scheibenbesitz hat zehn Sekunden Zeit weiterzuspielen, für sie ist dabei nur ein Sternschritt erlaubt. Landet ein Pass auf dem Boden, im Aus oder wird von der gegnerischen Mannschaft abgefangen, wechselt der Scheibenbesitz („Turnover“) und das andere Team greift sofort an.
Je nach Turnier wird auf 13, 15 oder 17 Punkte oder auf eine vorher bestimmte Zeit gespielt. Nach jedem Punkt dürfen beliebig viele Spieler auswechseln.

Initiiert wurde das Auerbacher Angebot von Wolfram Kolbe, selbst langjähriger Trainer und Spieler bei den „Heidees“- eines der führenden Bundesligateams aus der Region Heidelberg – und inzwischen Mitglied im Lehrteam des Deutschen Frisbeesportverbands.  Nachdem er mit seiner Familie nach Bensheim gezogen ist, möchte er nun zusammen mit anderen Trainern und Spielern aus der Region seine Begeisterung und Erfahrung an die Jugendlichen vor Ort weitergeben. „Ultimate ist ein sehr athletischer Sport, der den Spielerinnen und Spielern Enormes abverlangt:  Kondition, Sprintstärke, Wurftechnik, taktisches Denken und das Treffen richtiger Entscheidungen im richtigen Moment – das Besondere ist für mich aber die Atmosphäre auf dem Platz, insbesondere bei Turnieren.“  Gemeint ist hier der sog. Spirit of the Game. Ultimate wird bis in die höchsten Spielklassen und auf Weltmeisterschaften ohne Schiedsrichter gespielt.  Dieses faire Verhalten auf dem Feld spiegelt auch ein Zitat aus den Statuten des Weltverbandes wieder. Es gilt für alle Discsportarten:Der Flugscheibensport hat seit seiner Entstehung stets auf den Sportsgeist des Einzelnen vertraut. Trotz des hohen kämpferischen Einsatzes stehen der gegenseitige Respekt und die Freude am Spiel im Vordergrund. Es wird davon ausgegangen, dass kein Spieler die vorher vereinbarten Regeln absichtlich verletzt. Kontrolle oder Sanktionen sind daher unnötig.

Dies ist sicherlich ein Grund, weshalb sich Ultimate Frisbee wachsender Beliebtheit im Schulsport erfreut. Wer also schon die Gelegenheit hatte, den Scheibensport zu schnuppern und Gefallen daran gefunden hat, kann sich nun mittwochs unter Anleitung erfahrener Trainer weiter ausprobieren und in den ambitionierten Scheibensport eintauchen. Die Frisbeespieler sind sich einig: Die Welt ist eine Scheibe.

Das Training für Jugendliche ab 11 Jahren in den Altersklassen U14, U17 und U20 findet ab Mittwoch, den 13. Mai 2015 jeweils  17-18:30 Uhr auf dem Übungsrasen im Weiherhausstadion (neben TSV-Vereinheim) statt.