Mrz 24

Gau-Einzelmeisterschaft weiblich in Lampertheim

Die alljährlichen Gaueinzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich wurden in diesem Jahr in Lampertheim ausgetragen.
Bei dem Qualifikationswettkampf zur Hessischen Meisterschaft  zeigten insgesamt 67 Turnerinnen ihr Können an den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden. Mit 30 Turnerinnen stellte die TSV Rot-Weiß Auerbach dabei fast die Hälfte des gesamten Teilnehmerfeldes.

In den Kürwettbewerben siegte in der Wettkampfklasse LK II (Jahrgang 2000-2001) Clara-Louise Fendel von der TSV mit einer überragenden Übung am Boden, die mit der Höchstwertung von 13,80 Punkten belohnt wurde und qualifizierte sich damit für die Hessische Meisterschaft. Nina Peter gewann in dieser Konkurrenz die Gerätewertung am Sprung (12,70) und landete letztendlich auf Position 3 vor den Teamkolleginnen Caja Appel und Luisa Vötterl.

In der LK II (2002-2003) konnte Anna-Maria Saupp ihren Titel aus dem letzten Jahr leider nicht verteidigen. Zwar gewann sie die Wertung am Boden (12,5) , doch ein Sturz und ein nicht anerkanntes Verbindungselement brachten Abzüge am Balken, was sie auf den dritten Rang zurückfallen ließ. Knapp hinter ihr auf Rang 4 platzierte sich Clara Jakobi, die den Sprung mit 12,05 Punkten für sich entscheiden konnte. Ann-Virginie Rauwolf (7.), Laura Gülzow (8.), Victoria Heil (9.) und Annemarie Jahn (Wettkampf verletzungsbedingt nicht beendet) zeigten bei ihrem ersten Wettkampf in der LK II gute Leistungen, konnten aber in die Entscheidung noch nicht eingreifen.

Julia Knoch, Nura El Bitar und Emily Hermann schlugen sich sehr gut bei ihrem ersten Wettkampf in der LK III (2004 -2005). Julia erzielte die Höchstwertung am Balken und Nura gewann die Wertung am Boden. Emily konnte verletzungsbedingt den Wettkampf leider nicht zu Ende turnen.  Im Gesamtklassement belegten die drei die Positionen 5 bis 7.

In der LK IV gingen beide Qualifikationsplätze nach Auerbach. Marilena Seng gewann die Entscheidung am Boden (12,65) und auch die Gesamtkonkurrenz vor Charlotte Keller, die mit 11,55 Punkten die Höchstwertung am Balken erzielte. Kyra Seime gewann die Wertung am Barren (11,65), verpasste mit Rang 4 in der Gesamtwertung jedoch knapp das Treppchen. Marie Arnold auf Position 6 und Ida Vötterl als 9. komplettierten die gute Bensheimer Leistung in diesem Wettkampf.
Auch bei den Pflichtwettbewerben kann die TSV drei Turnerinnen zur Hessischen Meisterschaft Mitte Mai nach Mörlenbach schicken.

Souverän gewann Jördis Reichardt den Wettkampf der P7-P9 (2000 und jünger) mit Höchstwertungen an allen vier Geräten. Ganz besonders hoch wurde der Sprung mit 17,00 Punkten bewertet. Charlotte Jährling erreichte mit der zweitbesten Wertung am Balken in der Gesamtwertung den 5. Rang.

Bei der P6-P7 (2003-2004) siegte Emily Ryszka und löste somit ihr Ticket zur Hessischen Meisterschaft. Sie gewann deutlich die Wertung am Boden (15,10) vor Viktoria Köbe (14,75), die nach der Höchstwertung am Barren (14,70) und Rang 2 am Balken (15,25) verletzungsbedingt leider nicht am Sprung antreten konnte. In einem sehr engen Wettbewerb fehlten Natascha Weickert auf Rang 4 am Ende nur 0,2 Punkte zum zweiten Rang. Viviana Zappolino erzielte am Sprung die dritthöchste Wertung und wurde am Ende 7.

In der Klasse P5-P6 (2005-2006) gewann Delia Hügel die Wertungen am Boden und am Balken, wodurch ihr der Gesamtsieg und ihre erste Teilnahme an einer Hessischen Meisterschaft nicht mehr zu nehmen war. Isabelle Häusler platzierte sich nach der zweitbesten Wertung am Sprung am Ende auf Position 6 vor den Mannschaftskolleginnen Samira Krätschmer (7.) und Johanna Graf (8.)

Bei den Jüngsten im Wettkampf der P5 (2007 und jünger) verpasste Luca Krumbein als beste Auerbacherin auf Platz 4 mit 0,5 Punkten knapp das Siegerpodest. Sie gewann dabei die Wertung am Balken (13,8). Mara Fritz erreichte den 9. Rang.

gem-17-p6-p7-hp gem-17-lkiv-2005-2008-hp

gem-17-p5-p6-lkiv-hpgem-17-lk-ii-joerdis-hp

Mrz 04

Gesunde Schulter

Immer mehr Leute haben Probleme mit der Schulter. Der neue Kurs Gesunde Schulter – Fit for Work dient der Mobilisation, der Kräftigung und der Entspannung im Schulterbereich.

Zu dem Stundenaufbau gehören u.a. die Mobilisierung des Schulter-Nacken-Bereichs, die Aktivierung der Rotatorenmanschette (Schulterblattmuskulatur), die Stabilisierung des Schultergelenks, die Kräftigung der umgebenden Muskulatur mit Kleingeräten und das Erlernen von Dehn- und Faszientechniken.

Dieser Kurs findet am Mittwoch um 20.00 Uhr im TSV Vereinsheim (Saarstraße 56) in Auerbach statt. Beginn ist am 15. März 2017. Der Kurs geht über 10 Stunden. Es wird eine Kursgebühr erhoben. Der Übungsleiter hat eine spezielle Ausbildung in REHA-Orthopädie.

Weitere Infos und Anmeldungen über den Vorstand der Abteilung Turnen- und Gesundheitssport unter Telefon 06251/982997 oder per Mail an: tsv-turnen@web.de.

Dieser Kurs ist auch ideal für „Schreibtischtäter“ geeignet.

Mrz 04

Bensheims Mannschaft des Jahres – Turnerinnen auf Platz 3

Bei der Wahl zu Bensheims Mannschaft des Jahres 2016 belegten unsere Turnerinnen mit 140 Stimmen den 3. Platz.

Im Rahmen der Bensheimer Sportlerehrung wurde unsere erfolgreiche Turnmannschaft geehrt. Sie hatte sich im vergangenen Jahr bei der Hessischen Meisterschaft im Wettkampf P6-P9 jahrgangsoffen souverän den Meistertitel gesichert. Dabei gewannen sie die Gerätewertungen an Sprung und Schwebebalken.

Zur erfolgreichen Mannschaft gehören Kim Ahlheim, Laura Gülzow, Theresa Kissel, Finja Reinhardt, Anna-Maria Saupp und Luisa Wolf

sportlerehrung-1 sportlerehrung-2

Feb 06

Kurzfilm des Nikolaus-Turnens von Bergstrasse 360°

Beim Nikolausturnen 2016 war auch „Bergstrasse 360°“ dabei und hat einen phantastischen Film mit einer 360°-Kamera gedreht, der jetzt veröffentlicht wurde.

Hier können Sie sich den Film anschauen. Man kann im Film navigieren und sich daher die Darbietungen unserer Sportler aus verschiedenen Blickwinkeln anschauen.

Das Ganze ist ein Projekt von Bergstrasse360
Powered by Visual Media.

Jan 23

Abenteuer in der Turnhalle

Neu bei der TSV RW Auerbach

Abenteuer in der Turnhalle

Für Kinder von 6 – 9 Jahren bietet die Abteilung Turnen- und Gesundheitssport eine neue Übungsstunde an. Abenteuer in der Turnhalle findet jeden Dienstag von 15.00 – 16.00 Uhr in der Sporthalle der Schloßbergschule statt. Die Kinder erwartet ein breitgestreutes Bewegungsangebot. Mit dabei sind Spiele aller Art, Rope Skipping, Experimente mit Turngeräten, Bewegungs-Parcour und vieles mehr.

 

Nov 09

Turnerinnen sind Hessischer Mannschaftsmeister

Ein Hessentitel kommt nach 10 Jahren wieder zurück zur TSV Auerbach!

Mit dem Meisterschaftspokal in der Hand kehrten die Auerbacher Turnerinnen der P6-P9 vom Hessischen Mannschafts-Landesfinale aus Nieder-Florstadt zurück. Nach genau 10 Jahren brachten sie damit das Kunststück fertig, den Pokal im gleichen Wettkampf und am gleichen Ort wieder zu gewinnen.

Zuerst musste sich die LK3-Mannschaft den Landeskampfrichtern stellen. Nachdem Clara-Louise Fendel krankheitsbedingt absagen musste, gingen die Turnerinnen Nina Peter, Jördis Reichardt, Luisa Vötterl, Elena Gelbarth und Carlotta Steffens (SSG) mit gemischten Gefühlen in den Wettkampf. Pech hatte die Mannschaft am Boden, an dem sie als erste Mannschaft des Wettkampfes antreten musste und hier deutlich unterbewertet wurde. Deutlich besser lief es am Sprung an dem die zweithöchste Tageswertung erzielt werden konnte. Nina Peter (12,55) und Carlotta Steffens (12,50) ersprangen sich dabei die viert- und fünftbesten Wertungen an diesem Gerät. Auch der Stufenbarrendurchgang wurde zum Erfolg. Hier erturnte sich die Auerbacherinnen die dritthöchste Mannschaftswertung, wobei Jördis Reichardt mit 12,30 Punkten und Platz 7 am erfolgreichsten war. Am Schwebebalken passierten dann zu viele Stürze. Nina Peter konnte als Beste (11,75) zwar ihren Flick-Flack auf dem Balken stehen, musste jedoch nach einem Sprung absteigen. Spätestens hier war es um einen Treppchenplatz geschehen. Die Mannschaft wurde mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf Platz 5 Siebter.

Besser machte es die Mannschaft der P6-P9 mit den Turnerinnen: Theresa Kissel, Kim Ahlheim, Finja Reichardt, Luisa Wolf, Anna-Maria Saupp und Laura Gülzow. Mit 194,20 Punkten und knapp vier Punkten Vorsprung vor dem Zweiten (Eintracht Baunatal), gewann die Mannschaft souverän diese Meisterschaft. In einem Mannschaftsmix aus „alt und jung“ konnten alle Turnerinnen ihre Stärken präsentieren. Allen voran Theresa Kissel, die in der inoffiziellen Einzelwertung (65,90 Pkt.) Platz drei belegte. Theresa konnte dabei den  Stufenbarren mit 18,20 Punkten für sich entscheiden und war Zweitbeste am Schwebebalken (16,00 Punkte). Finja Reichardt erturnte sich mit 17,05 Punkten am Boden die Höchstwertung und war Zweitbeste am Sprung (ebenfalls 17,05 Punkte). Kim Ahlheim und Luisa Wolf konnten vor allem am Sprung und am Barren ihre Leistungen abrufen. Kim erzielte am Sprung die fünfthöchste Wertung (16,90 Punkte), Luisa trug mit 15,95 Punkte als Zweitbeste Auerbacherin zum Mannschaftsergebnis bei. Anna-Maria Saupp glänzte mal wieder am Schwebebalken, an dem sie mit 15,95 Punkten die dritthöchste Tageswertung erzielte. Laura Gülzow kam am Boden mit einer sauberen Übung und 15,05 Punkten in die Mannschaftswertung.

(Mechthild Borst)

hmm-2016-1 hmm-2016-3

Hessischer Mannschaftsmeister in der P6-P9

hmm-2016-5 hmm-2016-6

Platz 7 in der LK3