Nov 09

Turnerinnen sind Hessischer Mannschaftsmeister

Ein Hessentitel kommt nach 10 Jahren wieder zurück zur TSV Auerbach!

Mit dem Meisterschaftspokal in der Hand kehrten die Auerbacher Turnerinnen der P6-P9 vom Hessischen Mannschafts-Landesfinale aus Nieder-Florstadt zurück. Nach genau 10 Jahren brachten sie damit das Kunststück fertig, den Pokal im gleichen Wettkampf und am gleichen Ort wieder zu gewinnen.

Zuerst musste sich die LK3-Mannschaft den Landeskampfrichtern stellen. Nachdem Clara-Louise Fendel krankheitsbedingt absagen musste, gingen die Turnerinnen Nina Peter, Jördis Reichardt, Luisa Vötterl, Elena Gelbarth und Carlotta Steffens (SSG) mit gemischten Gefühlen in den Wettkampf. Pech hatte die Mannschaft am Boden, an dem sie als erste Mannschaft des Wettkampfes antreten musste und hier deutlich unterbewertet wurde. Deutlich besser lief es am Sprung an dem die zweithöchste Tageswertung erzielt werden konnte. Nina Peter (12,55) und Carlotta Steffens (12,50) ersprangen sich dabei die viert- und fünftbesten Wertungen an diesem Gerät. Auch der Stufenbarrendurchgang wurde zum Erfolg. Hier erturnte sich die Auerbacherinnen die dritthöchste Mannschaftswertung, wobei Jördis Reichardt mit 12,30 Punkten und Platz 7 am erfolgreichsten war. Am Schwebebalken passierten dann zu viele Stürze. Nina Peter konnte als Beste (11,75) zwar ihren Flick-Flack auf dem Balken stehen, musste jedoch nach einem Sprung absteigen. Spätestens hier war es um einen Treppchenplatz geschehen. Die Mannschaft wurde mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf Platz 5 Siebter.

Besser machte es die Mannschaft der P6-P9 mit den Turnerinnen: Theresa Kissel, Kim Ahlheim, Finja Reichardt, Luisa Wolf, Anna-Maria Saupp und Laura Gülzow. Mit 194,20 Punkten und knapp vier Punkten Vorsprung vor dem Zweiten (Eintracht Baunatal), gewann die Mannschaft souverän diese Meisterschaft. In einem Mannschaftsmix aus „alt und jung“ konnten alle Turnerinnen ihre Stärken präsentieren. Allen voran Theresa Kissel, die in der inoffiziellen Einzelwertung (65,90 Pkt.) Platz drei belegte. Theresa konnte dabei den  Stufenbarren mit 18,20 Punkten für sich entscheiden und war Zweitbeste am Schwebebalken (16,00 Punkte). Finja Reichardt erturnte sich mit 17,05 Punkten am Boden die Höchstwertung und war Zweitbeste am Sprung (ebenfalls 17,05 Punkte). Kim Ahlheim und Luisa Wolf konnten vor allem am Sprung und am Barren ihre Leistungen abrufen. Kim erzielte am Sprung die fünfthöchste Wertung (16,90 Punkte), Luisa trug mit 15,95 Punkte als Zweitbeste Auerbacherin zum Mannschaftsergebnis bei. Anna-Maria Saupp glänzte mal wieder am Schwebebalken, an dem sie mit 15,95 Punkten die dritthöchste Tageswertung erzielte. Laura Gülzow kam am Boden mit einer sauberen Übung und 15,05 Punkten in die Mannschaftswertung.

(Mechthild Borst)

hmm-2016-1 hmm-2016-3

Hessischer Mannschaftsmeister in der P6-P9

hmm-2016-5 hmm-2016-6

Platz 7 in der LK3

Nov 03

Rollator-Fit

RollatorFit – das neue Kursprogramm der TSV startet sehr erfolgreich

22 Teilnehmer für mehr Sicherheit mit dem Rollator

 Start war am 31.10.16 im Kronepark Bensheim Auerbach, 11 – 11:45 Uhr. Die Teilnehmerzahl war mit 22 Personen übertraf die Erwartungen. Die Übungsleiter der TSV Roland Scherer, Marion Ritze, der Präsident der TSV Günther Kuch sowie die Gesundheitsexperten des Sanitätshauses Krieg Thorsten Grießer und Frank Linn führten durch das einstündige hoch interessante Programm.

 Dieser Kurs findet weiterhin jeden Montag ab 11 Uhr im Kronepark Auerbach statt. Neueinsteiger, Bürger mit Rollatoren Neugierige und die welche es sich gerade überlegen sind jederzeit herzlich eingeladen. Die TSV Auerbach veranstaltet diesen Kurs zunächst 3 x als „Schnupperstunde“ – somit auch zunächst Kostenneutral.

 Es ist der erste Kurs in Hessen zu diesem Thema und in der Kooperation mit lokalen Gesundheitsdienstleistern.

 „Wir wollen Mut machen sich im Alter aber auch fürs Alter fit zu machen“ so Thorsten Grießer und Roland Scherer. Eine möglichst hohe Bewegungsfreiheit und Mobilität bis in Hohe Alter aufzubauen und zu erhalten ist ein Ziel des neuen Gesundheitssportprogrammes RollatorFit.

 Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Das Rollator-Fit Team der TSV Auerbach

 

Okt 17

Turner beim Kerweumzug

Auch in diesem Jahr waren die jungen Turner und Turnerinnen beim Kerweumzug in Auerbach am 9. IMG_20161009_140413 IMG_20161009_140402_3CS IMG_20161009_141617Oktober mit dabei. 

Okt 15

Erfolgreicher Pokalwettkampf in Auerbach

140 Turnerinnen der Jahrgänge 1999 und jünger kämpften am Wochenende in der Weststadthalle um die Einzelpokale des Turngaues Bergstraße. Ausrichter des Wettkampfes war die TSV Rot-Weiß Auerbach, die neben der Geräteausstattung für das leibliche Wohl der Gäste sorgte. Geturnt wurden sowohl die modifizierte Kür als auch die Pflichtstufen. Mit 39 Turnerinnen in acht Wettkampfklassen ging der Gastgeber (TSV Auerbach) an den Start und war damit zahlenmäßig der stärkste Verein. Daneben konnte die TSV jedoch auch zahlreiche Erfolge erzielen: drei erst Plätze, drei zweite Plätze und vier dritte Plätze neben vielen guten Platzierungen können sich sehen lassen.

In den Wahlwettkämpfen der Pflichtstufen ging ein Pokal an Hanna Kettemann. Sie gewann den Wahlwettkampf P4-P9 (Jg.2002-1999) mit 62,15 Punkten vor ihren Vereinskameradinnen Anna-Maria Saupp (61,50) und Laura Gülzow (59,40). Heraus ragte bei Hanna der Sprung, bei dem sie für einen sehr gut gelungenen ½-½ 17,20 Punkte und damit die Tageshöchstwertung aller Wettkämpfe des Tages erzielte.
Im Wahlwettkampf Jg. 2003 und jünger kam Emily Ryszka mit 56,70 Punkten auf den zweiten Platz. Luca Krumbein erturnte sich Rang drei mit 52,60 Punkten der Jahrgänge 2007 und jünger.
Mit weiteren guten Platzierungen unter den ersten sechs konnten Marike Kunzmann (Jg.09) und Karla Steiner (Jg. 08) auf sich aufmerksam machen.

Zwei der drei Pokale für die Kürwettkämpfe gingen ebenfalls nach Auerbach. In der LK IV (2006 und jünger) siegte Marilena Seng mit 45,85 Punkten, in der LK III (Jg. 1999 und jünger) ging der Pokal an Nina Peter mit 50,95 Punkten. Auf den Plätze zwei bis fünf landeten in der LK III weitere TSV-Turnerinnen: Clara-Louise Fendel (50,45), Jördis Reichardt (49.05), Elena Gelbarth (48,50) und Luisa Vötterl (47.55).
In der LK III der Jüngeren (2003 und jünger) kam Lena Daum mit 47,00 Punkten auf Rang drei. Clara Jakobi kam mit45,85 Punkten auf Rang fünf, Nura El Bitar wurde mit 45,85 Punkten sechste. (M. Borst)

Gaupokalturnen 16 017Gaupokalturnen 16 011 Gaupokalturnen 16 009

Auf den Bildern die Siegerinnen von links nach rechts: Nina Peter, Marilena Seng, Hanna Kettemann

Okt 09

Rope Skipping

Neu bei der TSV Auerbach

Rope Skipping für Grundschulkinder                        

Nach den Herbstferien startet ein neues Angebot der TSV RW Auerbach. Rope Skipping für Grundschulkinder beginnt am Dienstag 1. November. Von 15.00 – 16.00 Uhr können die Kinder in der Halle der Schloßbergschule das moderne Seilspringen kennenlernen.

Sprungseile werden gestellt. Feste Turnschuhe sind für diese Sportart notwendig. Anfragen bzw. weitere Infos gibt es direkt beim Übungsleiter Roland Scherer, Telefon: 06251/982997 oder über Mail an: tsv-turnen@web.de.

Sep 23

Nordic Walking Sternmarsch

DSC04017   DSC04028

Vor 10 Jahren wurde die Nordic Walking Gruppe bei der TSV Auerbach gegründet. Bereits bei der Gründung dabei, ist Ingrid Rindfleisch auch heute noch die aktive Übungsleiterin der Gruppen. Aus Anlass für das 10-jährige Jubiläum fand am Samstag 17. September ein Nordic Walking Sternmarsch statt. Start und Ziel war die Schutzhütte im Schlosswald. Mit befreundeten Vereinen ging es auf die 4 verschiedenen Nordic Walking Strecken. Nach 90 Minuten aktivem Walking gab es zur Feier des Tages einen kleinen Imbiss im Auerbacher Schlosswald. Ingrid Rindfleisch wurde im Rahmen dieser Veranstaltung mit der silbernen Nadel der TSV ausgezeichnet.  Abteilungsleiterin Heidrun Borst und der Vorstandsvorsitzende Horst Knop überreichten diese Auszeichnung.

Weitere Fotos sind in der Rubrik Fotos zu finden.